IBC Zylinderrollenlager

Die Baureihe -Zylinderrollenlager hebt sich durch Extended Capacity and Advanced Application Merkmale hervor. Sie zeigt durch Optimierung in Design, Werkstoffen und Fertigungsabläufen eine deutliche Verbesserung hinsichtlich Gebrauchsdauer, Funktionssicherheit und Belastbarkeit. Auch die ruhigeren Laufeigenschaften sowie eine reduzierte Reibung und somit geringere Wärmebelastung überzeugen die Anwender*innen. 


Einreihige Zylinderrollenlager mit Käfig bestehen aus einem massiven Außen- und Innenring sowie Zylinderrollenkränzen. Der Käfig verhindert eine gegenseitige Berührung der Zylinderrollen beim Abwälzen. Die Zylinderrollenlager eignen sich zur Aufnahme von sehr großen Belastungen in radialer Richtung. Ferner besitzen sie aufgrund der Linienberührung zwischen Rolle und Laufbahn eine hohe Steifigkeit. Einreihige Zylinderrollenlager sind zerlegbar, wodurch der Ein- und Ausbau erleichtert wird. Zylinderrollenlager werden in verschiedenen Bauformen gefertigt, die abhängig von den Anforderungen an die Wälzlager zum Einsatz kommen. Nach der Anordnung der Lagerborde werden die nachfolgenden Grundbauformen unterschieden.

Die Zylinderrollenlager der Bauform NU besitzen zwei feste Borde am Außenring, wohingegen der Innenring keinen Bord aufweist. Lager der Bauform N haben zwei feste Borde am Innenring und einen bordlosen Außenring. Sie lassen eine zwanglose Axialverschiebung zwischen Welle und Gehäuse in beiden Richtungen zu und werden daher nur als Loslager eingesetzt. Mit unterschiedlichen Innen- bzw. Außenringen versehen, ergeben diese die Ausführungen NJ, NUP, sowie NF, NP in den Baureihen 10.. , 2.. , 3.. , 22.. , 23.. .

Die Bauform NJ ist durch zwei feste Borde am Außenring und einem festen Bord am Innenring gekennzeichnet, der die Welle in einer Richtung axial führen kann.

Zylinderrollenlager der Bauart NUP besitzen zwei feste Borde am Außenring, einen festen Bord am Innenring sowie eine lose Bordscheibe. Da sie in der Lage sind die Axialverschiebung der Welle in beiden Richtungen zu übernehmen, finden sie ihren Einsatz als Festlager. Zylinderrollenlager der Ausführung E werden standardmäßig mit einem glasfaserverstärkten Polyamid 6.6 Käfig hergestellt. Messing-Massivkäfige mit Bord- oder Wälzkörperführung kommen ebenfalls als Standardausführungen. Viele Abmessungen sind auch mit einem Stahlblechkäfig verfügbar. Ferner bieten ATCoat beschichtete Wälzlagerringe Schutz vor Passungsrost und gewährleisten den Schiebesitz. Neben diesen Standard-Zylinderrollenlagern fertigt IBC weitere Hochpräzisions-Zylinderrollenlager. Nähere Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem Punkt Präzisions-Zylinderrollenlage

Transmechano GmbH

Industriegebiet Oberbiel
In der Au 27 
35606 Solms

Telefon: +49 (0) 6441 / 95 53 - 01
Telefax: +49 (0) 6441 / 53015

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.